Willkommen zur Krilit 2022

KRITISCHE LITERATURTAGE 2022
Literatur für die Weltverbesserung

Unabhängige und kleine Verlage aus Wien und dem deutschsprachigen Raum mit alternativen, gesellschafts- und sozialkritischen Büchern präsentieren ihr Sortiment. Politische Initiativen, die Zeitschriften und Broschüren herausgeben, sind ebenso vertreten. Ein ansprechendes Rahmenprogramm mit Lesungen, Buchpräsentationen und Gesprächen – alles bei freiem Eintritt! – bringt interessierte BesucherInnen, AutorInnen und VerlegerInnen in solidarischer Atmosphäre in Kontakt.
An drei Tagen im Mai füllt sich die Ottakringer Brunnenpassage jährlich mit Lesestoff für die Weltverbesserung. Wir versammeln freie Geister, AktivistInnen der Literaturszene, Verlage und LeserInnen, vernetzen auf Augenhöhe und offerieren kreativen Austausch. Sehr niederschwellig kann man sich als BesucherIn über aktuelle Neuerscheinungen informieren und auch gleich vorort gemütlich schmökern. Besonderes Augenmerk gilt der Ausgewogenheit der Genres, von Poesie, Belletristik, politischer Theorie und Widerstandsgeschichte und den Entdeckungsmöglichkeiten von (noch) Unbekanntem.
KLEIN UND FEIN!
Ganz besonders wichtig ist auch unsere Kinderbuchausstellung „Yuki liest!“ mit (Vor)Leseecke! Erwachsene mit Kinderbetreuungspflichten sollen nicht ausgeschlossen werden. Und: die Kinder sind die AutorInnen von morgen…

Öffnungszeiten:
Freitag 6. Mai 14-20 Uhr
Samstag 7. Mai 12-20 Uhr
Sonntag 8. Mai 12-17 Uhr

Veranstaltungsort der Buchmesse:
KunstSozialRaum Brunnenpassage
1160, Brunnengasse 71/Yppenplatz

Lesungen open air hinter der Brunnenpassage.
EINTRITT FREI!

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei MA7- Abt. Literatur, VÖGB, ÖH Uni Wien, Schremser Bier.

Organisation: Mag.a Ulli Fuchs, Labor Alltagskultur

KRITISCHE LITERATURTAGE 2021

DIE Literaturmesse abseits des kommerziellen Mainstreams
Literatur für die Weltverbesserung – 18. bis 20. Juni 2021

Öffnungszeiten:
Freitag 18. Juni 14 – 20 Uhr
Samstag 19. Juni 12- 20 Uhr
Sonntag 20. Juni 12-17 Uhr.
Nach dem derzeitigen Stand dürfen sich in der Brunnenpassage (Buchmesse) zeitgleich 50 Personen aufhalten. Beim Eintreten/Registrieren gilt die bekannte 3G-Regel – Getestet, Geimpft, Genesen.

Unabhängige und kleine Verlage aus Wien und dem deutschsprachigen Raum mit alternativen, gesellschafts- und sozialkritischen Büchern präsentieren ihr Sortiment. Politische Initiativen, die Zeitschriften und Broschüren herausgeben, sind ebenso vertreten.
Ein ansprechendes Rahmenprogramm mit Lesungen, Buchpräsentationen und Gesprächen – alles bei freiem Eintritt! – bringt interessierte BesucherInnen, AutorInnen und VerlegerInnen in solidarischer Atmosphäre in Kontakt.

An drei Tagen im Mai füllt sich die Ottakringer Brunnenpassage jährlich mit Lesestoff für die Weltverbesserung. Die inhaltlichen Schwerpunkte bilden die Arbeitswelt und gewerkschaftliche Bemühungen, ist die Krilit ja ursprünglich vom ÖGB ausgegangen. Heute wie damals versammeln wir freie Geister, AktivistInnen der Literaturszene, Verlage und LeserInnen, vernetzen auf Augenhöhe und offerieren kreativen Austausch. Sehr niederschwellig kann man sich als BesucherIn über aktuelle Neuerscheinungen informieren und auch gleich vorort gemütlich schmökern.
Besonderes Augenmerk gilt der Ausgewogenheit der Genres, von Poesie, Belletristik, politischer Theorie und Widerstandsgeschichte und den Entdeckungsmöglichkeiten von (noch) Unbekanntem.

KLEIN UND FEIN!
Ganz besonders wichtig ist auch unsere Kinderbuchausstellung „Yuki liest!“ mit (Vor)Leseecke! Erwachsene mit Kinderbetreuungspflichten sollen nicht ausgeschlossen werden. Und: die Kinder sind die AutorInnen von morgen…

Anmeldung und Infos für AusstellerInnen

Krilit 2020 abgesagt – es lebe die Krilit 2021!

Nach diesem Wochenende ist es klar – die Kritischen Literaturtage 2020 können nicht stattfinden.

Wir möchten uns bei euch für euren Zuspruch bedanken, wir wollen uns auch bei der Brunnenpassage herzlich bedanken. Bis zur Regierungspressekonferenz am letzten Samstag haben wir uns in Absprache mit der Brunnenpassage bemüht, aller widrigen Umstände zum Trotz die heurige Krilit durchzuführen.

Leider ist das nicht gelungen. In diesem Fall kann wohl vollkommen zurecht „höhere Gewalt“ als Ursache genannt werden.

Aber wir fangen bereits jetzt mit der Planung der Kritischen Literaturtage 2021 an. Diese werden vom 18. bis 20. Juni 2021 stattfinden.

Also nochmal allen vielen Dank für eure Unterstützung, eure konstruktiven Vorschläge und eure Geduld!

Bis zum Juni bei der Krilit 2021!

%d Bloggern gefällt das: