Sonntag 19. Mai

12 Uhr: Mandelbaum Verlag: Gernot Trausmuth: „Ich fürchte niemanden“ Adelheid Popp und der Kampf um das Frauenwahlrecht. Mit einer theatralen Überraschung von Susita Fink.

13 Uhr: fabrik.transit : Martin Winter „Finally We Have Snow“, Eleonore Weber „nur einen schuss weit weg“, Sonja Gruber „Dichtungen“

14 Uhr: Edition Atelier: Gerhard Deiss „Rückkehr nach Europa“ Roman, 2019.

15 Uhr: Afro-Asiatisches Informationshaus: Espérance Bulayumi liest aus „Berlin- 125 Jahre danach“ von Pierrette Herzberger Fofana über die koloniale Aufteilung Afrikas und aus „Requiem für Pescho- Eine Trauerarbeit der anderen Art“ über die gegenwärtige afrikanische Migration.

16 Uhr: Tarantel-Lesetheater Gscheates von
Franz Blaha, Walter Eckhart, Gerald Grassl und Christian Schreibmüller

Werbeanzeigen