Freitag 6. November

14 Uhr: Eröffnung durch Tina Ennikl BA, ÖGB – Referat f. Bildung, Freizeit u. Kultur
Das fröhliche Wohnzimmer: Ilse Kilic „Fußnoten zur Weltgeschichte“

15 Uhr: edition exil : anna mwangi und vlatka frketić

16 Uhr: Mandelbaum Verlag, kritik & utopie: Robert Foltin „Vor der Revolution. Das absehbare Ende des Kapitalismus“

17 Uhr: Edition Atelier: Sarah Legler und Jorghi Poll präsentieren Wiederauflagen österreichischer Literatur aus dem 20. Jahrhundert. Fritz Rosenfeld »Johanna«, Ilsa Barea-Kulcsar »Telefónica«, Friederike Manner »Die dunklen Jahre«, Oskar Jan Tauschinski »Talmi« uvm.

18 Uhr: BdFÖ, Volksstimme, BAM!: Bärbel Danneberg „Texte für die Zukunft“. Feministisches aus 46 Jahren journalistischer Tätigkeit

19 Uhr: Theodor Kramer Gesellschaft: Rudi Burda „Sandige Leiten, rote Saat. Widerstand in Wien“. Roman