Gerhard Loibelsberger: Mord und Brand

Samstag 5. Nov., 17:30 Uhr, Saal „Amalie Seidel“

Gerhard Loibelsberger

Gerhard Loibelsberger, Jahrgang 1957, ist Autor von Sach- und Gourmetbüchern, Songtexten und Kriminalromanen. Der Jugendstil-Krimi „Mord und Brand“ ist der dritte Teil seiner erfolgreichen Serie um den Wiener Inspector und Gourmet Joseph Maria Nechyba. 2010 wurden „Die Naschmarkt-Morde“ für den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien nominiert.

„Mord und Brand“

WIEN BRENNT!  Wien, 27. Juli 1911. Ein Großbrand wütet auf den Holzlagerplätzen am Nordwestbahnhof. Erst nach zwei Tagen kann er unter Einsatz von 167 Mann der Wiener Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Inmitten tausender Schaulustiger wird ein Mann brutal zu Tode geprügelt. Frantisek Oprschalek und sein bester Freund Nepomuk Budka, ein mehrfach verurteilter Gewaltverbrecher, ziehen eine blutige Spur von Morden und Brandstiftungen durch Wien. Inspector Nechyba und seine Frau Aurelia geraten in einen Strudel der Gewalt, der sie auch ganz persönlich bedroht …

Erneut liefert Gerhard Loibelsberger einen historischen Kriminalroman der Extraklasse aus dem Wien der Jugendstilzeit und den letzten Tagen Gustav Mahlers. Spannend, atmosphärisch, fesselnd.

Mord und Brand: Historischer Kriminalroman; ein Roman aus dem alten Wien. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2011, ISBN 978-3-8392-1217-2.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s